Informationen zum Corona- Selbsttest

Testpflicht an Grundschulen (Auszug aus der Schulmail vom 08.04.2021)

Wie uns in er letzten Schulmail mitgeteilt wurde, gibt es ab der KW15 eine Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen und
Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen. „Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an
wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein
negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine
Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden
zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht
nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Dies gilt auch für die Kinder und das Personal in der Notbetreuung. Wir starten die Testungen am Donnerstag 15.04.2021.

Neues Testverfahren an den Grundschulen – Der Lolli-Test

An allen Grundschulen in NRW werden ab  Montag dem 10.05.2021 die sogenannten Lolli- Tests durchgeführt. Dieser einfach und sehr schnell zu handhabende Test hilft uns allen, das Infektionsgeschehen besser einzudämmen und gleichzeitig Ihnen und Ihren Kindern größtmögliche Sicherheit für das Lernen in der Schule zu geben. Damit verbunden eröffnet sich auch der Weg für die Schülerinnen und Schüler sowie für Sie als Eltern für ein Mehr an Verlässlichkeit und Regelmäßigkeit mit Blick auf den Schulbesuch. Detaillierte Informationen zum Testverfahren erhalten Sie auf der Seite des Bildungsministeriums. Lesen sie außerdem hier den aktuellen Elternbrief und den Informationsbrief des Ministeriums.

Informationen zum bisherigen Selbsttest der Firma Siemens: